15-12-2017 19:00
Der besondere Film
Filmvortrag von Dr. Katrin Sell (Filmhistorikerin) cinephil
 
Angelica Domröse – Ich fang mich selbst ein
Wer kennt sie nicht, die zarte Frau, einer Aristokratin nicht unähnlich und die doch von sich unmissverständlich behauptet: „Ich bin ein Berliner Kind. Ich bin ein Kind von der Straße.“
Über Kindheit und Jugend hat sie lange geschwiegen, denn als Kriegs- und Trümmerkind, mit einem Vater der Fremdarbeiter war, hatte sie eine schwierige Kindheit, derer sie sich in ihrer mitreißenden Autobiographie – Ich fang mich selbst ein –  tragisch und komisch zugleich erinnert.
Angelica Domröse kommt bereits früh mit dem Film in Berührung, da war sie keine 18 Jahre alt. Sie hat beides in ihrem Leben mit gleicher Energie betrieben, die Arbeit fürs Kino, auch in vielen Unterhaltungsfilmen und die Arbeit an den großen Bühnen. Ihre wohl wichtigste Filmrolle für die DEFA bleibt Paula in Carows Film Die Legende von Paul und Paula.
In dieser kraftvollen und sinnlichen Geschichte kann sie ihr ganzes Potential von rau über verletzlich bis leidenschaftlich entfalten.
 
Mit anschließender Filmvorführung
Eintritt: 3 €, Gerhart-Hauptmann-Museum, Telefon 03362 36 63