Breitbandausbau in Erkner und im Kreisgebiet des Landkreises Oder-Spree



Stand: 12.03.2019
  
Die Telekom hat im Jahr 2015 das Breitbandnetz in Erkner 2015 umfassend ertüchtigt. Da zu diesem Zeitpunkt aus wirtschaftlichen Gründen keine flächendeckende Verstärkung der Breitbandinfrastruktur erfolgten konnte, gibt es infolgedessen in Erkner immer noch gebietsweise Bedarf zur Verstärkung der Infrastruktur.
Durch den Landkreis Oder-Spree wurde im Jahr 2016 mit Hilfe von Bundesfördermitteln flächendeckend eine Analyse zur vorhandenen Breitbandversorgung im gesamten Kreisgebiet durchgeführt. Auf dieser Grundlage wird der Landkreis mit Hilfe weiterer Fördermittel entsprechend BMVI Richtlinie „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ die Infrastruktur so weit ausbauen, dass das bundesweite Ziel von 50Mbit/s flächendeckend erreicht werden soll. Flächendeckend bedeutet: Breitbandverfügbarkeit > 50Mbit/s in 95% der Haushalte. Durch das genannte Förderprogramm können nunmehr auch die durch den Markt unerschließbaren (unwirtschaftlichen) Gebiete mit > 50Mbit/s erschlossen werden. Die Finanzierung dieser Wirtschaftlichkeitslücke (Investitionen versus Einnahmen) für die geplanten Maßnahmen im Kreisgebiet würde folgendermaßen aufgeteilt werden: 50% Bund, 40% das Land Brandenburg, 10 % die Kommunen. Für die Realisierung dieser Maßnahme wurde zwischen dem Landkreis Oder–Spree und der Stadt Erkner eine öffentlich rechtliche Vereinbarung abgeschlossen (Beschluss Nr. 6-19/489/17 der Stadtverordnetenversammlung vom 26.09.2017). Diese Vereinbarung wurde im Amtsblatt: 20. Jahrgang, Nr. 09/2017 am 04.10.2017 öffentlich bekannt gemacht. Der Landkreis Oder-Spree hat beschlossen den Eigenanteil der Kommunen zu übernehmen.
Aufgrund der Programmerweiterung, Technologieänderung von FTTC  > FTTB und Grundversorgung der Schulen mit 1 Gbit/s, mit höherem Kostenvolumen wurde eine Korrektur des Förderantrages erforderlich.
  
Geplant sind in Erkner u. a.:
-  ca. 680 Haushalte werden mit > 50Mbit/s neu erschlossen,
-  die neu zu verlegende Infrastruktur wird als Glasfaserkabel erfolgen,
-  FTTB bis ins Gebäude zum Übergabepunkt
-  Erschließung der Schulen mit 1Gigabit,
  
aktueller Sachstand:
- nach dem geänderten Zuwendungsbescheid durch Bund und Land erfolgt der
  offizielle Baustart
- momentan wird die Ausführungsplanung gefertigt
- Baustart: 2019
- Breitbandgremium wird ab dem Frühjahr 2019 regelmäßig das Projekt begleiten

Entwurf Landesnahverkehrsplan 2018-2022



Stand: 11.12.2017
 
Zusammenfassung Entwurf Landesnahverkehrsplan (LNVP) für die Jahre 2018 – 2022 im Allgemeinen und in Bezug auf Erkner

Der LNVP ist ein Fachplan und soll als ein Baustein die grundsätzlichen Ziele der Mobilitätsstrategie 2030 umsetzen, welche das Land Brandenburg  im Februar 2017 beschlossen hat. Mit dem LNVP steuert das Land als Aufgabenträger eine ausreichende Bedienung des SPNV als Daseinsvorsorge sowie für die Strukturentwicklung. Er beinhaltet die wesentlichen Weichenstellungen des genannten Zeitraumes und darüber hinaus. 
  
Mehr...

KITA Knirpsenhausen



Der seit Jahren als Kindergrippe/Kindergarten genutzte Gebäudekomplex im Hohenbinder Weg wurde Mitte der 80-er Jahre errichtet.
Aufgrund von bauordnungsrechtlichen Forderungen zum Brandschutz sowie dem allgemein steigendem Bedarf an Kinderbetreuung in Erkner wurde im Sommer 2016 eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben.
Im Ergebnis dieser Studie wurde in der Stadtverordnetenversammlung am 25.10.2016 ein Grundsatzbeschluss zur Modernisierung/Erweiterung/Instandsetzung der KITA Knirpsenhausen gefasst.
Die Bauantragsunterlagen sowie das Brandschutzkonzept mussten aufgrund eines ordnungsbehördlichen Verfahrens bis zum 30.11.2016 der Unteren Bauaufsichtsbehörde vorliegen.
Die Projektplanung und Durchführung der Baumaßnahme erfolgt in enger Abstimmung mit dem Betreiber - dem DRK hinsichtlich der pädagogischen Betreuung und unter Beachtung der brandschutz- und arbeitsschutzrechtlichen Belange. Mit dem pädagogischen Konzept wird auf die Errichtung von diversen Funktionsräumen abgezielt, die verschiedene Bildungsbereiche umfassen. Es wird davon ausgegangen, dass Kinder unter 3 Jahren im EG und Kinder über 3 Jahren, auch Integrationskinder vorwiegend im OG betreut werden. Es können später bis zu 265 Kinder aufgenommen werden.
Für die geplante Bauzeit Frühjahr 2017 bis 2019 wird übergangsweise analog zur Baumaßnahme Hort / KITA Koboldland eine Containerlösung erforderlich.

12.03.2019

In den Sommerferien 2018 wurde der 1. Bauabschnitt planmäßig fertiggestellt. Es erfolgte eine Aufstockung auf dem rückwärtigen bisher eingeschossigen Gebäudekomplex. Somit konnten die KITA-Kinder aus dem vorderen Gebäudeteil in die neuen Gruppenräume umziehen. Es stehen Musik-, Kunst-, Forschung-, Therapie-, Bewegungs- und Kreativräume sowie neue WC- und Sanitärtrakte zur Verfügung. Der große Mehrzweckraum / Speisesaal sowie die neue Ausgabeküche im Erdgeschoss findet großen Zuspruch bei Kindern, Erziehern und Eltern. Der Aufzug ist in Betrieb.
Seit Herbst 2018 wird nun das Vorderhaus entlang des Hohenbinder Weges um- und ausgebaut. Die offenen 2 Balkone werden verglast und als Aufenthaltsraum mit genutzt. Derzeit laufen die Ausbaugewerke wie Innenputz-, Fliesen-, Elektro-, Heizung-, Lüftung-, Sanitär-, Maler-, Trockenbau- und Tischlerarbeiten. Parallel werden die restlichen Außenanlagen um das Gebäude ausgeschrieben. Es erfolgt dann die Herstellung einer Zufahrt  mit Anbindung an den Hohnbinder Weg, die Neugestaltung der Innenhöfe zwischen den beiden Gebäudeteilen mit Pflaster und Entwässerung. Weiterhin wird auf Wunsch der KITA ein Kräutergarten angelegt. Das Gesamtprojekt soll im Sommer 2019 abgeschlossen und für die Nutzung frei gegeben werden. Danach werden die Container abtransportiert und die Fläche für Sport- und Spiel hergerichtet.

Chronik...  

Ausbau der Buchhorster Straße



Stand: 12.03.2019
 
Die Buchhorster Straße hat als Haupterschließungsstraße der Stadt Erkner eine hohe Verkehrsbedeutung ist aber gleichzeitig in einem sehr schlechten Zustand. Die Gehwege sind überwiegend unbefestigt und die Fahrbahn uneben und besteht aus schadhaftem Fahrbahnbeton. Daher treibt die Stadtverwaltung seit 2015 die grundsätzliche Planung zum Ausbau dieser Straße voran.
Es ist geplant in Abschnitten die Fahrbahnen, Gehwege, Regenentwässerung und Straßenbeleuchtung von der Neu-Zittauer Straße bis zur Uferstraße zu erneuern. Dazu wurden im Ausschuss für Stadtentwicklung am 07.06.2016 mehrere Varianten vorgestellt und beschlossen, die Straße weitgehend in der alten Lage zu belassen und damit die vorhandenen Baumalleen zu erhalten. Diesem Beschluss folgend wurden die Planungen fortgeführt.
Aufgrund der derzeitigen Lage in der Bauwirtschaft soll in 2019 nur der vorderste Bereich zwischen Neu Zittauer Straße und Heinrich-Heine-Straße ausgebaut werden. Hier wird zur Zeit geplant die Gehwege, die Fahrbahn, die Bushaltestellen, sowie die Entwässerungssituation zu erneuern.


Ausbau der Scharnweberstraße



Stand: 12.03.2019
 
Die Scharnweberstraße ist derzeit teilweise unbefestigt und trotz regelmäßiger Überarbeitung sehr uneben. Im Sommer wird durch den Straßenverkehr Staub erzeugt und im Winter erschwert Schlamm die Durchfahrt. Eine Regenentwässerung gibt es nicht.
Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse für die Anwohner und Pächter der Gartengrundstücke plant die Stadt Erkner die Herstellung einer Asphaltfahrbahn, die Herstellung der Grundstückszufahrten und der Regenentwässerung als Versickerung. Ein separater Gehweg ist nicht erforderlich. Die Fahrbahnbreite soll relativ schmal sein, jedoch Begegnungsverkehr bzw. Parken am Fahrbahnrand ermöglichen.
Ende 2017/Anfang 2018 ist die Trinkwasserleitung im Auftrag des Wasserverbandes Strausberg-Erkner erneuert worden.
Aktuell befasst sich ein Planungsbüro mit der Planung des Abschnittes. Dieser soll voraussichtlich noch 2019 grundhaft ausgebaut werden.

Instandhaltungsarbeiten in den Straßen:



Am Walde, Försterweg, Hirschsprung, Jägerstraße
 
Stand: 12.03.2019
  
Die geplanten Instandhaltungsarbeiten für die Straßen Försterweg und Hirschsprung begannen im Herbst 2018. Im Frühjahr sollen nun die Wendeschleifen der beiden Straßen, sowie die Instandhaltung Am Walde und in der Jägerstraße starten. Geplant sind die Asphaltreparatur einzelner Schlaglöcher über den gesamten Fahrbahnbereich und der Zufahrtsbereiche auf die Gerhart-Hauptmann-Straße, sowie die Sanierung der Wendeschleifen. Da auch teilweise die Bordanlage ausgetauscht werden muss, wird es zu vereinzelten Sperrungen in den Straßen und der anliegenden Parkstände kommen.

2015-2017 Energieeinsparung durch die Modernisierung der Straßenbeleuchtung im Stadtgebiet



Stand: 12.03.2019
 
Das zentrale Vorhaben des INSEK der Stadt Erkner zum Ausbau Erkners zur grünen Stadt am Wasser beinhaltet unter Maßnahme Nr. 6.9  die energetische Modernisierung der Straßenbeleuchtung.
In Erkner erfolgt schrittweise die energieeffiziente Erneuerung der Straßenbeleuchtung. Innerhalb der drei Maßnahmen SB-1.BA-2015, SB-2.BA-2016 und SB-3.BA-2017 in den Jahren 2015, 2016 und 2017 wurden von den ca. 1.350 vorhandenen Lichtpunkten bereits 283 Lichtpunkte auf LED-Leuchten umgerüstet. Gegenüber dem Jahresabschluss für das Jahr 2014 ergab sich im Jahresabschluss für das Jahr 2018 eine Kosteneinsparung von 24%, von ca. 150.000 € auf ca.114.000 €. Gleichzeitig sank in demselben Zeitraum der Verbrauch von ca. 650.000 kWh auf ca. 500.000 Kwh (um über 22%).


Abgeschlossene Baumaßnahmen



* Modernisierung/Instandsetzung/Erweiterung der Kita Hort "Koboldland"



Fertigstellung der Baumaßnahme: August 2017
 
Chronik Baumaßnahme zum Ausbau Hort Koboldland (PDF-Datei)

* KITA Sonnenschein – Sanierung Küche/Anbau Aufzug



Fertigstellung der Baumaßnahme: Dezember 2017
 
Chronik der Baumaßnahme Kita Sonnenschein (PDF-Datei)

* Sanierung Friedhofskappelle



Fertigstellung der Baumaßnahme: November 2017
      
Chronik der Baumaßnahme Friedhofkapelle (PDF-Datei)

* Ausbau Sportzentrum Erkner



Fertigstellung der Baumaßnahme: September 2016
    
Chronik Baumaßnahme Sportzentrum Erkner 2009-2016 (PDF-Datei)

* Modernisierung und Erweiterung der Löcknitz Grundschule



Fertigstellung der Baumaßnahme: Dezember 2016

Chronik
der Baumaßnahme Löcknitz-Grundschule (PDF-Datei)
  
Schulhofplan (PDF-Datei) 

* Spielplatz Waldpromenade



Fertigstellung der Baumaßnahme: November 2018
 
Chronik (PDF-Datei)

* Gestaltung der Außenanlagen der Löcknitz Grundschule



Fertigstellung der Baumaßnahme: Februar 2019
 
Chronik (PDF-Datei)

* 2016/2017/2018 - Infrastrukturmaßnahmen am Bahnhof Erkner



Erweiterung der B+R- und P+R-Anlagen sowie barrierefreie Modernisierung des ZOB

12.03.2019 - Maßnahme ist abgeschlossen
  
Chronik (PDF-Datei)

* 2016/2017/2018 - Maßnahmen zur Schulwegsicherung



in der Friedrichstraße und Neu Zittauer Straße
  

Stand: 13.11.2018 - Maßnahme ist abgeschlossen
  
Chronik (PDF-Datei)

* 2015-2017 Straßenbeleuchtung



12.03.2019 - Maßnahmen sind abgeschlossen.

Chronik...  

* 2016 - Errichtung eines Bushaltestellenpaares



in der Berliner Straße, L38, für die Linie L161 der BVG, Haltestelle "Robinienweg"
  
Fertigstellung der Baumaßnahme: Dezember 2016

Chronik
der Baumaßnahme (PDF-Datei)

  

« August 2019 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Aktuelles:

21.08.19 10:53

Aktionstag für ein sauberes Erkner

In unserer Stadt ist leider eine immer stärkere Verschmutzung, vor allem in...


19.08.19 14:06

Besuch aus Japan

Seltenen Besuch gab es am Montagmittag im Rathaus Erkner. Vanessa Pilz (links...


19.08.19 14:02

Kartenvorverkauf hat begonnen

Im Bürgersaal der Stadtverwaltung Erkner wird am Freitag, 25. Oktober 2019,...


19.08.19 09:28

Feuerwehr-Event-Tag

Alle Informationen rund um den Feuerwehr-Event-Tag am 24. August 2019...


14.08.19 18:29

Informationsveran-staltung zum Grundschulstandort

Roland Fröhlich von der Brandenburgischen Beratungsgesellschaft für...


8.08.19 15:52

Hessenwinkler Straße

In der kommenden Woche, vom 12. bis zum 16. August 2019, finden...