Sie sind hier: Erkner kompakt > Heimatfest

26. Heimatfest in Erkner



1. bis 3. Juni 2018

  

20 Jahre Stadt Erkner » Geschichtliches...
125 Jahre Bibliothek in Erkner » Stadtbibliothek...


Machen Sie mit! – Feiern Sie mit!



20 Jahre Stadt Erkner
125 Jahre Bibliothek in Erkner
  
Am Wochenende vom 1. bis 3. Juni ist es soweit. Feiern Sie mit uns unser 26. Heimatfest!
  
Zwei Jubiläen stehen diesmal im Mittelpunkt: 20 Jahre Stadt Erkner und 125 Jahre Bibliothek in Erkner.
  
Längst sind die Absprachen, Planungen und Vorbereitungen für das Heimatfest in vollem Gange.
  
Gesucht werden aber immer noch Mitstreiter, neue Ideen und Aktionen. Wer macht mit?
  
Auch Sach- oder Geldspenden für die Preise des Malwettbewerbs der Erkneraner Schulen oder für unser Kinderfest werden gern entgegengenommen.
  
Interessierte, Vereine, Einrichtungen oder Unternehmen, die beim Heimatfest mitmachen oder es in anderer Form unterstützen möchten, werden gebeten, sich möglichst bis Mitte März im Ressort Bildung, Kultur, Jugend, Senioren der Stadtverwaltung zu melden.
  
Wir freuen uns über jede Unterstützung!
  
Claudia Warmuth
Ressortleiterin
Bildung, Kultur, Jugend, Senioren


Aufruf an alle Schülerinnen und Schüler der Erkneraner Schulen zum Mal- und Zeichenwettbewerb im Rahmen des Heimatfestes 2018

 

©Karolina Alicja Schmidt 2018

Kunstmarkt in Erkner



Zum Heimatfest wird es in Erkner wieder einen Kunstmarkt im Rathauspark geben.
  
Am Samstag, 02.Juni, von 10-19 Uhr, und Sonntag, 03. Juni, von 10-17 Uhr, werden professionelle oder Hobbykünstler und Kunsthandwerker ihre Arbeiten zum Verkauf anbieten.
  
Wer also auch Malereien, Fotografien, Schmuck, Textiles oder Kreationen aus unterschiedlichsten Materialien zeigen und verkaufen will, melde sich unter
info(@)kunstfreunde-erkner.de oder telefonisch: 03362-3538 bzw. 03362-4244

Postkarte zum Heimatfest



In diesem Jahr wurde die Figur des Kriegs- und Domänenrats Johann Friedrich (von) Pfeiffer mit Gattin (Darsteller im Festumzug) als Motiv für die Postkarte zum Heimatfest ausgewählt.
  
Johann Friedrich (von) Pfeiffer (1717-1787) gründete im Auftrag des preußischen Königs Friedrich II. mehr als 100 Siedlungen und Dörfer in der Mark Brandenburg, darunter auch drei Kolonistenhöfe „auf dem Buchhorst“ in Erkner (heute Seestraße/Ecke Uferstraße). Er verfasste zahlreiche Schriften zum Seidenbau sowie zu verwaltungs- und wirtschaftswissenschaftlichen Themen seiner Zeit und lehrte als Professor für Kameralistik an der Universität Mainz.
  
Die Postkarte ist kostenlos im Rathaus erhältlich.



Impressionen vom Heimatfest 2017



Eröffnung


Rathauspark bei Nacht



Anlandung Fischer Hans



Der Festumzug


Auszeichnung Vereine und Malwettbewerb




Kunstmarkt


Das Kinderfest


« Februar 2017 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728