Die Stadt Erkner hat 2013 mit verschiedenen Printmedien, wie den Broschüren "Sehens- und Lebenswertes Erkner", mit dem dazugehörigen Adressenverzeichnis und "Erkner Kultur" begonnen, verstärkt für die kulturelle Seite unserer Stadt zu werben.

Bereits im Gerhart-Hauptmann-Jahr 2012 war die Kultur mehr in den Fokus des Interesses gelangt.

Zu den Aktivitäten im Gerhart-Hauptmann-Jahr 2012 gehörte der Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom Dezember 2012, dass die Stadt Erkner den Zusatznamen Gerhart-Hauptmann-Stadt tragen soll.
   
Die Gerhart-Hauptmann-Projektgruppe, in der wichtige Erkneraner Vereine und Institutionen sowie alle Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung vertreten waren, erarbeitete 2013 ein Eckpunkte-Papier zur Dachmarke Gerhart-Hauptmann-Stadt, das von der Stadtverordnetenversammlung zustimmend zur Kenntnis genommen und im Oktober 2018 aktualisiert wurde.
        
Aus der Projektgruppe Gerhart-Hauptmann-Stadt ging das Gerhart-Hauptmann-Forum Erkner hervor, in dem weitere Aktivitäten diskutiert werden.
Interessierte Gäste sind willkommen.
  
Das Gerhart-Hauptmann-Forum Erkner tagt jeweils mittwochs um 16:00 Uhr, im Gerhart-Hauptmann-Museum (Verwaltungseingang), am 21. Februar, 16. Mai, 22. August und 17. Oktober 2018.
 
Ansprechpartner:
Frau Dr. Elvira Strauss, E-Mail: Elvira_strauss(@)web.de
Herr Lothar Eysser, E-Mail: l.eysser(@)erkner-online.de 

Gerhart-Hauptmann-Tage 2018 in Erkner



Es ist wieder soweit:
Vom 10. bis 25. November finden in Erkner die Gerhart-Hauptmann-Tage statt!
Schon das Eröffnungskonzert am 10. November, um 19 Uhr – traditionell in der evangelischen Genezareth-Kirche – verspricht „mit zwei Saxophonen und drei Orgeln“ äußerst interessant zu werden: Alte Musik trifft auf Jazz, Komposition auf Improvisation, Choral auf Tango, Klassik auf Groove. Es spielen Volker Jaekel und Gert Anklam.

Für die „Generation Popmusik“ spielen am 20.11., um 19 Uhr, Puppen und Bridge Markland Gerhart Hauptmanns „Die Ratten“: ratten in the box. Bridge Markland verwebt Hauptmanns Texte mit passenden Zitaten aus deutschsprachiger Popmusik und holt damit das Stück ins Hier und Jetzt.

Gleich drei Lesungen stehen in diesem Jahr auf dem Programm: Hans Pleschinski liest am 16.11., um 19 Uhr, aus seinem neuesten Roman „Wiesenstein“. Margrit Straßburger und Rainer Schmitt befassen sich am 22.11., um 19 Uhr in einer szenischen Lesung mit Hauptmanns Beziehung zu der 17-jährigen Schauspielerin
Ida Orloff. Am 24.11., um 17 Uhr, liest Jutta Hoppe, begleitet von Christiane Klonz
am Flügel, aus Johann Wolfgang von Goethes „Wahlverwandtschaften“.
  
Literarische Chansons voller Schwermut, Melancholie, Witz und Übermut bringt der Komponist und Pianist Tobias Rank am 18.11., um 17 Uhr zu Gehör.
 
Am 14.11., um 18 Uhr, wird Hauptmanns Märchendichtung „Das Märchen vom Steinbild“ von Dorit Herden vorgestellt. Eine Sonderführung durch die Dauerausstellung des Gerhart-Hauptmann-Museums wird am 21.11., um 18 Uhr angeboten.
  
Das Abschlusskonzert bestreitet die Pianistin Christiane Klonz unter dem Titel: „Klassik trifft Romantik“ mit Werken von Haydn, Beethoven und Chopin.
  
Wir danken allen Mitwirkenden und wünschen allen Besuchern erlebnisreiche, unterhaltsame Tage!
 
Lothar Eysser
Gerhart-Hauptmann-Forum Erkner


Kammerkonzerte 2018



in der Gerhart-Hauptmann-Stadt Erkner mit Herrn Hans-Joachim Scheitzbach
  
Dienstag, 02.10.2018, 19.30 Uhr, Carl-Bechstein-Gymnasium/Aula
Robert Schumann: "Frauenliebe und Leben"

Dienstag, 18.12.2018, 19.30 Uhr, Carl-Bechstein-Gymnasium/Aula
Weihnachtliche Musik im Kerzenschein 

Restkarten sind jeweils an der Abendkasse erhältlich
Preis pro Karte auf allen Plätzen 10,00 Euro.
  
Gerhart-Hauptmann-Forum Erkner


Kammerkonzerte mit Hans-Joachim Scheitzbach
im Carl-Bechstein-Gymnasium Erkner
 
Aktuelle Informationen
  
Gute Nachrichten für Freunde der Klassik: Die Kammerkonzerte mit Hans-Joachim Scheitzbach werden im Oktober und Dezember in der Aula des Carl-Bechstein-Gymnasiums Erkner stattfinden! Der Landkreis Oder-Spree als Träger des Gymnasiums hat grünes Licht gegeben. Landrat Rolf Lindemann hat sich persönlich dafür eingesetzt und dafür gesorgt, dass alle Bedenken und Schwierigkeiten im Vorfeld ausgeräumt werden konnten.  Dafür danken wir ihm sehr herzlich!
Am 2. Oktober, um 19.30 Uhr, steht der Liederzyklus „Frauenliebe und Leben“ von Robert Schumann auf dem Programm. Das Dezember-Konzert muss leider um eine Woche auf Dienstag, den 18. Dezember, 19.30 Uhr, verschoben werden. Es soll „Weihnachtliche Musik aus Barock, Klassik und Romantik“ erklingen. Für beide Konzerte gibt es noch Restkarten an der Abendkasse, der Preis beträgt auf allen Plätzen 10,00 Euro pro Karte. Wir möchten darauf hinweisen, dass sich die Parkplatz-Situation am Gymnasium äußerst schwierig gestaltet.
Natürlich ist ein Scheitzbach-Konzert – unabhängig vom Ort -  immer ein ganz besonderes Erlebnis. Aber auch die neue Aula des Carl-Bechstein-Gymnasiums weckt bei vielen Bürgern großes Interesse. Zum musikalischen Hochgenuss wird nun noch die Freude über den wunderschönen Saal dazukommen. Selbstverständlich dient die Aula  in erster Linie den Schülerinnen und Schülern. Wenn sie jedoch auch von der Bevölkerung genutzt wird, kann ihr Wert noch mehr gewürdigt werden: Schüler, Lehrer und Einwohner unserer Region können sich glücklich schätzen, dass der Landkreis diese Investition getätigt hat!
 
Lothar Eysser
Gerhart-Hauptmann-Forum Erkner

Gerhart-Hauptmann-Forum Erkner:



Kultur für die Region!
  
Das Gerhart-Hauptmann-Forum Erkner hält eine bessere Vernetzung der kulturellen Aktivitäten in der Region für wünschenswert. So wurde zur Zusammenkunft im Mai der Amtsleiter für Kultur, Bildung und Sport des Landkreises Oder-Spree, Herr Arnold Bischinger, eingeladen, um nach   Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu suchen.
 
Aktuell kommen die Teilnehmer des Forums aus dem Heimatverein, von den Kunstfreunden, den Chemiefreunden, dem Verein 425 Kultur, dem Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS), dem Gerhart-Hauptmann-Museum und der Stadtverordnetenversammlung.
 
Das Gerhart-Hauptmann-Forum verfolgt das Ziel, den Kulturstandort Gerhart-Hauptmann-Stadt  Erkner zu stärken. Dabei sind die wichtigsten Veranstaltungen die Gerhart-Hauptmann-Tage und die Kammerkonzerte mit Herrn Scheitzbach.
Im Zentrum der Aktivitäten steht das Gerhart-Hauptmann-Museum. Leider sind dort die Räumlichkeiten zu beengt und vor allem nicht zeitgemäß. Das Gerhart-Hauptmann-Forum würde es daher außerordentlich begrüßen, wenn anstelle des alten „Anbaus“ ein neuer entstehen würde, in dem sogar die Stadtbibliothek endlich den notwendigen Raum erhalten könnte. Ob  sich diese Idee realisieren lässt, könnte im Herbst in der Stadtverordnetenversammlung diskutiert werden.
  
Aber nicht nur die Gerhart-Hauptmann-Stadt Erkner hat kulturell viel zu bieten: Von Erkner über Fürstenwalde und Beeskow bis hin zur Kleiststadt Frankfurt (Oder) und in vielen anderen Orten findet jede Menge Kultur statt. Bisher gibt es leider kaum einen Austausch über die kulturellen Aktivitäten, obwohl man sicher einiges voneinander lernen und vor allem das vielfältige kulturelle Angebot in der Region besser kommunizieren könnte.
  
Eine Zusammenarbeit ließe sich schon mittelfristig auch mit dem Landkreis Märkisch-Oderland und sogar grenzüberschreitend vorstellen. Ein gutes Beispiel geben hier die Kunstfreunde Erkner, die noch in diesem Jahr eine Begegnung mit Künstlern aus Erkners polnischer Partnerschaftsgemeinde Goluchow planen.
Bei Herrn Bischinger stießen diese Gedanken auf offene Ohren. Er kündigte an, im Herbst Akteure aus dem Kulturbereich im Landkreis Oder-Spree zu einem Austausch nach Beeskow einzuladen. Eine höchst erfreuliche Perspektive!
  
Lothar Eysser
Gerhart-Hauptmann-Forum Erkner

  

  

Rede von Herrn Landrat Rolf Lindemann zur Eröffnung der Gerhart-Hauptmann-Tage 2017 in Erkner (PDF-Datei)


« Dezember 2018 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Aktuelles:

13.12.18 11:39

Grußwort des Bürgermeisters

zum Jahreswechsel 2018/2019
  
Liebe...


12.12.18 13:12

Öffnungszeit des Bürgerbüros zwischen den Feiertagen

Korrektur:
Das Bürgerbüro bleibt am Freitag, den 28.12.2018...


10.12.18 08:57

Schließung der Stadtbibliothek Erkner über Weihnachten

Die Stadtbibliothek Erkner bleibt am 27. und 28.12.2018 geschlossen.
In...