Klimaschutzprogramm



Die Bundesregierung hat im Rahmen internationaler Klimaschutzabkommen das Ziel gesetzt, in Deutschland die Treibhausgasemissionen bis 2020 um
40 % gegenüber dem Stand von 1990 zu senken.
Zur Erreichung dieser Zielsetzung wurde ein „Integriertes Klimaschutzprogramm“ beschlossen, auf dessen Grundlage bedeutende Anreize auch für die Einbeziehung von Kommunen und öffentlichen Einrichtungen vorgesehen sind.
Die Verminderung von Treibhausgasemissionen liegt gleichermaßen im Interesse der Kommunen und ihrer Bürger. Die Stadt Erkner ist deshalb bereits seit Jahren in Sachen Klimaschutz aktiv und wird diese Arbeit kontinuierlich fortsetzen:

 

 

- Durch die Sanierung von Schulen und Turnhallen sowie des Rathauses
  wurde der Wärmebedarf erheblich reduziert.
- Mehr als 10 Jahre gibt es eine gut funktionierende Energie-Spar-
  Partnerschaft mit der WEN Consulting GmbH aus Berlin.
- Durch die Kombination aus Sanierungsmaßnahmen und Energie-Spar-
  Partnerschaft konnte z. B. der Wärmeverbrauch der kommunalen
  Liegenschaften seit 1996 etwa halbiert werden. Die beiden Erkneraner
  Schulen weisen mit spezifischen Heizwärme-Verbrauchswerten um die 80
  kWh je Quadratmeter und Jahr Spitzenwerte in Brandenburg auf. Insgesamt
  führen die Energieeinsparungen bei Wärme und Strom zu einer Senkung von
  rund 300 Tonnen CO2 pro Jahr.
- Die städtische Wohnungsgesellschaft hat durch umfangreiche
  Modernisierungsmaßnahmen den Bedarf an Fernwärme ebenfalls
  kontinuierlich gesenkt.
- Seit dem Sommer 2008 können Erdgasfahrzeuge in Erkner tanken.
  Erdgasfahrzeuge haben etwa 20 % weniger
  CO2-Emissionen als Benzinfahrzeuge.
- Im Herbst 2008 wurde mit einem Klimaschutzkonzept für die kommunalen
  Objekte begonnen, 2009 ist ein entsprechendes Konzept für die gesamte
  Stadt entstanden.

Klimaschutzkonzept für kommunale Objekte der Stadt Erkner



Die Stadt Erkner hat im Rahmen einer Diplomarbeit (Master Thesis) Klimaschutzmaßnahmen für die kommunalen Objekte erarbeiten lassen. Herr Taha Yousif, Student der Brandenburgischen Technischen Universität in Cottbus, ist der Autor der Diplomarbeit. Die fachliche Begleitung erfolgte durch das Ingenieurbüro WEN Consulting GmbH.
Die Arbeit wurde durch Fördermittel des Landes Brandenburg und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung  (EFRE) gefördert. 
Mehr...

Klimaschutz lohnt sich!

PDF-Datei

Energieberatung der Verbraucherzentrale



Die Verbraucherzentrale berät kompetent und unabhängig zu Energieeinsparung und zum Einsatz erneuerbarer Energien bei privaten Wohngebäuden.
Erfahrene Architekten und Ingenieure beraten an vielen Orten des Landes zu allen Fragen rund um den effizienten Energieeinsatz:
• Baulicher Wärmeschutz
• Heizungs- und Regelungstechnik
• Solarenergie,  Wärmepumpen
• Förderprogramme
• Stromsparen im Haushalt
• Heizkosten-, Stromabrechnung
• Wechsel des Energieversorgers
• und alle weiteren Themen des privaten Energieverbrauchs
   
Mehr erfahren Sie unter der Homepage
www.verbraucherzentrale-energieberatung.de
  

co2online - EnergiesparChecks



Die EnergiesparChecks von co2online beraten zu den Themen Energiesparen und Energieeffizienz in den Bereichen Heizen, Strom und Wasser. Um Einsparpotentiale aufzudecken, bewerten die EnergiesparChecks die Verbrauchsdaten von Hauseigentümern und Mietern und geben anschließend wertvolle Tipps zur Energie- und Kosteneinsparung - und damit CO2-Vermeidung.
Weiterführende Informationen erhalten Sie hier...
Ratgeberfinder von co2online


Der Bundesweite Heizspiegel



Im Rathaus der Stadt Erkner liegt der Bundesweite Heizspiegel zur kostenfreien Mitnahme aus. Zusätzlich steht der Bundesweite Heizspiegel als Online-Ratgeber zur Verfügung.
  
Der Bundesweite Heizspiegel ist Bestandteil der unter dem Motto "Klima sucht Schutz" vom Bundesumweltministerium geförderten Kampagne zur Minderung des CO2 - Ausstoßes auch im Bereich der Wohngebäude.
  
Mit ihm können Sie den Heizenergieverbrauch und die Heizkosten Ihres Wohngebäudes testen.
  
Damit gibt Ihnen der Bundesweite Heizspiegel eine gute Orientierung wie hoch der Verbrauch Ihres Wohngebäudes im Vergleich mit anderen Gebäuden ist.
  
Im Rahmen der Klimaschutzkampagne des Bundesumweltministeriums erhalten Sie auch auf Wunsch ein kostenloses Gutachten.

Vom Stromfresser zum Klimaschützer:



www.sparpumpe.de bringt deutsche Heizungspumpen auf Vordermann
 
Über das enorme Energiesparpotenzial bei Heizungspumpen in deutschen Heizungskellern informiert co2online gemeinnützige GmbH Hauseigentümer auf www.sparpumpe.de. Im Rahmen der vom Bundesumweltministerium (BMU) geförderten Kampagne werden Hauseigentümer auf die Chancen zum Klimaschutz im Heizungskeller aufmerksam gemacht. Wann sich der vorzeitige Austausch der Pumpe für jeden Einzelnen wirtschaftlich und ökologisch lohnt, ermittelt der interaktive „PumpenCheck“ schnell und einfach. Empfiehlt der Ratgeber einen vorzeitigen Tausch, begleitet die neue Website Sanierungswillige Schritt für Schritt auf dem Weg zum neuen Zuschuss der KfW Förderbank.

   

« Juli 2017 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Aktuelles:

4.07.17 17:12

Sprechstunde der Schiedsstelle

Am 13.07.2017 im Schulungsraum der Stadthalle findet von 17.30 Uhr bis 19.00...


13.06.17 10:25

Vereinsförderung 2018

Die Stadtverwaltung Erkner weist hiermit auf die Frist zur Beantragung der...


18.05.17 08:18

Sparkasse Oder-Spree - 2. Bike Day über 40 km

Anlässlich des 25. Heimatfestes in Erkner wird am Sonntag die 2. Sparkassen...


17.05.17 08:59

12. Carl-Bechstein-Gedenkkonzert

Die Stadt Erkner lädt ein zum 12. Carl-Bechstein-Gedenkkonzert!<br...


16.05.17 11:16

Deutscher Kita-Preis 2018

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung hat mit Unterstützung des...


12.05.17 11:35

„Jobs to go!“

Am Donnerstag, den 18. Mai 2017, von 14 bis 18 Uhr bieten die...