< Konzert im Seniorenwohnpark Erkner
11.05.2020 13:45 Alter: 58 days

Gedenken am Obelisken


Lothar Eysser, der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung legte am Obelisken ein Gebinde nieder. Bürgermeister Henryk Pilz richtet an der Erinnerungsstätte die Schleife des Gebindes.

Es war ein wahrlich Stilles Gedenken am vergangenen Freitag, den 8. Mai 2020. Große Veranstaltungen zum 75. Jahrestag der Befreiung, der Unterzeichnung der bedingungslosen Kapitulationsurkunde  in Berlin-Karlshorst und damit verbunden das Ende des Zweiten Weltkrieges waren aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht möglich. Dennoch hatte jeder Einwohner und jede Einwohnerin der Stadt Erkner die Möglichkeit am Obelisken oder der Erinnerungsstätte sich an die Ereignisse vor 75 Jahren zu erinnern und Blumen nieder zu legen.

Mit Abstand trafen sich gegen 15 Uhr am Obelisken  Lothar Eysser, der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Hans Hoffmann, der Vorsitzende des Heimatvereins und weitere Vereinsmitglieder, Frank Retzlaff und Doris Nowag (beide vom Historisches Stadtarchiv), Hans-Peter Hendriks  (Vorsitzender des AWO-Ortsvereins Erkner-Mitte) und weitere Teilnehmer, um den Opfern des Zweiten Weltkrieges zu gedenken und Blumengebinde niederzulegen. Bürgermeister Henryk Pilz legte das Gebinde der Stadt Erkner an der Erinnerungsstätte nieder, an der zeitgleich auch weitere Bürger der Toten des Zweiten Weltkrieges gedachten.

Am Obelisken sagte der Bürgermeister dann wenig später: „Dieses Jahr ist es ein Stilles Gedenken, mehr im Herzen eines jeden einzelnen. Aber die Erinnerungen an die Geschehnisse des Zweiten Weltkrieges sollen wachgehalten werden. Auch dies gehört zu Erkner.“  Henryk Pilz machte auch deutlich, die Erinnerungskultur scheint ein Generationenproblem zu haben, denn Jugendliche waren eher weniger in der Runde vertreten.

Wie Ortschronist Frank Retzlaff ergänzte, wurde Erkner bereits am 21. April 1945 kampflos den Vertretern der Roten Armee von Hauptmann Adolf Baumert übergeben. Gardeoberstleutnant Michail N. Sanin wurde Militärkommandant von Erkner.