< In Erkner traut man sich gern
21.01.2021 13:50 Alter: 40 days

Kranzniederlegung


Die jährliche Zusammenkunft und anschließende Kranzniederlegung anlässlich des Gedenkens für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar an der Erinnerungsstätte Neu Zittauer Straße / Ecke Hohenbinder Weg findet aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Beschränkungen nicht statt.

„Die Erinnerung darf nicht enden; sie muss auch künftige Generationen zur Wachsamkeit mahnen. Es ist deshalb wichtig, nun eine Form des Erinnerns zu finden, die in die Zukunft wirkt. Sie soll Trauer über Leid und Verlust ausdrücken, dem Gedenken an die Opfer gewidmet sein und jeder Gefahr der Wiederholung entgegenwirken.“

- 3. Januar 1996 Roman Herzog -

Ein individuelles Gedenken ist ausdrücklich erwünscht.